Watten karten

watten karten

Watten ist ein geselliges Kartenspiel. Es wird in verschiedenen Varianten viel gespielt; und zwar in einem Gebiet, das sich von Bayern in. Über so ziemlich jedes Kartenspiel gibt es unzählige, mehr oder weniger ausführliche, Webseiten. Nur über ein Spiel konnte ich nicht das geringste finden. Das Kartenspiel Watten wird hauptsächlich im süddeutschen Raum sowie in Österreich und Südtirol gespielt. Entstanden ist es vermutlich in Südtirol während. Nachdem Schlag und Trumpffarbe bestimmt sind, dürfen sich die Partner eines Teams über die Taktik ihres Spiels unterhalten. Der Spieler rechts vom Geber hebt ab, ohne die Karten hochzuheben app wetten die unterste zu zeigen. Üblicherweise geht eine Runde Watt solange, bis eine Mannschaft mindestens 15 Punkte erreicht hat. Sobald ein Team 13 oder 14 Punkte auf dem Konto hat, ist es gespannt. Im Folgenden werden zunächst die Regeln der in Bayern verbreiteten Variante erklärt. Ansonsten gibt es beim Watten keinen Farb- oder Trumpfzwang. Eichel , Gras , Herz und Schellen. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Ferner ist in Nordtirol das Vierer-Ladinern sehr beliebt. Natürlich darf dieses Team bei einer Erhöhung des gegnerischen Teams aufgeben oder die Erhöhung annehmen. In manchen Regionen ist das Packeln nicht nur erlaubt, sondern fester Bestandteil des Spiels. Bei den restlichen Karten, die nicht zu den Trümpfen zählen, gilt zwar grundsätzlich auch die Reihenfolge Sau, König, Ober, Unter, Zehner, Neuner, Achter, Siebener, aber nur, wenn es sich um Karten der gleichen Farbe handelt. Verzichtet der Abhebende auf sein Entnahmerecht, ist dies auch für den Geber aufgehoben. In Südtirol werden häufig Preiswatten ausgetragen, bei denen aus rechtlichen Gründen nicht Geld, sondern Sachpreise vergeben werden. Nach Ende eines Spiels erhält regional unterschiedlich entweder die Gewinner- oder Verliererpartei auf dem Punktzettel einen schwarzen Punkt, das sogenannte Bummerl. Über so ziemlich jedes Kartenspiel gibt es unzählige, mehr oder weniger ausführliche, Webseiten. Das unbemerkte Entnehmen sogenannter Stichkarten wird ugs. Derjenige gewinnt den ersten Stich, der von den vier ersten Karten die höchste in die Mitte gelegt hat. In diesem Fall werden jedem Spieler alle 5 Karten in einem Mal ausgegeben, anstatt jeweils 2 und 3 Karten, wie normal üblich. Eine Partei verliert sofort das aktuelle Spiel, wenn einer von beiden Spielern Aussagen macht oder Hinweise gibt, die auf den Trumpf oder den Schlag hindeuten. In Südtirol gibt es die Möglichkeit, anstatt vor dem Geben abzuheben mit der Faust auf das Kartenpäckchen zu schlagen. Max, Belli, Soacher, Herz-Unter, die anderen drei Unter gleichwertig , Herz-Ass, Herz-Ober, Herz-Unter, Herz-Zehner, Herz-Neuner, Herz-Achter, Herz-Siebener, die restlichen Karten. Wenn eine dieser Trumpfkarten ausgespielt wird, müssen die anderen Spieler, die einen Trumpf haben, entweder einen Trumpf oder eine Linke spielen. Um ihnen das zu erleichtern, bleiben die Karten, die zum ersten Stich gespielt wurden, während des ganzen Spiels offen liegen.

Watten karten Video

Bayrische Karten/ Bayrisch für Anfänger#11

Watten karten - klären wir

Ein weiterer Unterschied der Variante aus Südtirol besteht darin, dass für diejenigen Spieler, die angesagt haben, Farbzwang besteht, sollten ein Trumpf, der Rechte oder der Guate ausgeworfen werden, d. Die einzige Ausnahme ist, wenn der Hauptschlag zum ersten Stich ausgespielt wird. Bei Ablehnung bleibt alles beim Alten. Danach folgen die vier Schläge, vier Karten einer bestimmten Zahl bzw. Oktober ] Watten-Turnier in Südtirol am Bei Ablehnung bleibt alles beim Alten. Der, der den Schlag ansagt, beginnt mit dem Ansagen. Weitere Spitznamen für den Haube sind: Spielvarianten anderer Länder bzw. Es muss dann der Schlag zugegeben werden. Ass, König, Ober, Unter, 10, 9, 8, 7. watten karten

0 Gedanken zu „Watten karten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.